Bei der Lohmühle 23, 23554 Lübeck

Kreuzbandriss oder vorderer Kreuzbandriss, VKB-Riss, VKB-Ruptur, Kreuzbandläsion, Kreuzbandverletzung

Das am meisten belastete Gelenk unseres Körpers ist das Kniegelenk. Es hilft dem Körper beim Gehen, Stehen, Laufen aufrecht zu bleiben und wirkt zu dem als Stoßdämpfer. Die häufigsten Verletzungen sind die VKB-Verletzungen. Der Unfallmechanismus eines VKB-Risses ist häufig, wenn auf das stehende Bein Druck von außen kommt und das Bein nach innen wegknickt. Selten treten VKB-Risse isoliert auf, sondern eher in Kombination mit anderen Bänderrissen im Knie.

Symptome

  • plötzlicher Schmerz oder "Knallen"
  • Instabilität, das Gefühl des Hinfallens
  • Schwellungen innerhalb weniger Stunden - Folge der Einblutung ins Kniegelenk
  • Bewegungseinschränkung insbesondere Tage nach dem Unfall
  • Einige Kreuzbandrisse bleiben zuerst unentdeckt, da sich manche Patienten nach ca. einer Woche wieder schmerzfrei bewegen können.
Kreuzbandriss, Physiotherapie Lübeck Physiotherapie Knappe

Behandlung

Abhängig von der Verletzungsart, dem Alter des Patienten und dem Grad der Instabilität muss ein individuell passendes Behandlungskonzept erstellt werden. Je nach Intensität, Häufigkeit und Dauer der Therapie sind unterschiedliche Rückkehrzeiten in den Beruf und Sport möglich.

Therapie

  • Sofortbehandlung mit Eis / Hochlagern / Orthesenversorgung
  • funktionelle Übungen
  • Schmerzreduktion
  • Beweglichkeitsverbesserungen
  • Verhindern der Muskelatrophie
  • frühzeitiger Ausgleich von muskulären Dysbalancen
  • Koordinationstraining
  • Krafttraining

Komplikationen

  • bleibende Instabilität, Fehlbelastung, Arthrose
  • Torsionsinstabilität
  • Verfrühtes ausüben von Sportarten kann zu bleibenden Schäden führen.

Erfahren Sie mehr